Frauen-Bauer
Frauen in einer Männer-Domäne eine Bü...

Frauen-Bauer

Frauen in einer Männer-Domäne eine Bühne für ihre Weine schaffen. Darum geht es Madlaina Sladecek-Dosch in ihrer Weinhandlung VINODEA. Die Wahl-Wienerin hat dort ausschließlich Weine von Winzerinnen im Sortiment und kennt sie alle persönlich. Denn Madlaina verkauft nicht einfach nur Wein – sondern auch die Geschichte und Geschichten der Winzerinnen.

Madlaina über …

… ihr Aha-Erlebnis: Ich trinke sehr gerne Wein. Nach meinem Umzug nach Wien habe ich die Umgebung mit ihren Weinbergen für mich entdeckt wollte und mehr über die Wein-Produktion wissen. Bei einem Wein-Kurs habe ich dann meine erste Winzerin kennengelernt, die sich als junge Frau in einer männlich dominierten Branche durchsetzen musste. Das war die Geburtsstunde von Vinodea. 

… Tipps, die mann so gibt: Man traut Winzerinnen immer noch zu wenig zu. Man kommt kontrollieren, man gibt oft ungefragte Tipps und man ist generell skeptisch. Winzerinnen müssen sich noch mehr durchsetzen und ihr Können demonstrieren. Auch einige meiner KundInnen sind skeptisch und fragen mich kritisch, warum ich nur Winzerinnen um Sortiment habe. 

… sichtbare Winzerinnen:  Manchmal kommt die – hoffentlich nicht ernst gemeinte – Frage, ob Männer einkaufen oder zu Verkostungen kommen dürfen. Unbedingt sollen Männer kommen! Wenn Frauen eine Bühne brauchen, gehören Männer als Publikum dazu. Und letztlich gehts ja auch ums Produkt, denn ob Winzerin oder nicht, der Wein muss Top sein. Mir geht es ja auch nicht darum, Frauen gegen Männer auszuspielen, mir geht es um die Sichtbarkeit: In Österreich gibt es mindestens 800 Winzer von größeren Betrieben und vielleicht 80 Winzerinnen. Das Verhältnis ist nicht ausgeglichen.

Wein und Charakter: Ich schau darauf, dass ich nicht oder nicht mehr bekannteRebsorten im Sortiment habe, etwa Furmint oder Neuburger, die wieder im Kommen sind. Meine Weine brauchen jedenfalls Charakter. Bio ist ein Punkt, zwei Drittel der Weine sind Bio. Ich habe aber auch Weine von ganz kleinen Betrieben, die sich eine Zertifizierung nicht leisten können. Hauptkriterium ist, dass die Frau den Wein macht. Der Mann und die Familie können und müssen ja auch oft mithelfen, aber sie muss die Chefin sein und in Garten und Keller das Sagen haben.

Wein und Geschichte: Winzerinnen gehen oft intuitiver an die Sache heran. Sie verwenden schon auch die Technik, aber ich persönlich spüre im Wein mehr Charakter, mehr Zuneigung und ja, vielleicht auch mehr Liebe. Mir ist auch wichtig, dass ich die Winzerinnen persönlich kenne, sonst kann ich sie nicht verkaufen. Denn ich verkaufe nicht nur ihre Produkte, sondern auch die Geschichte und Geschichten der Winzerinnen. Denn Wein ist so viel mehr als ein Getränk. Wein ist Poesie, Geschichte, Leidenschaft.

Nice to meet you

Gusto Guerilla Touren

© Gusto Guerilla. All rights reserved. 

Follow Us —
0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZum Shop